Tinnitus: Hilfe gegen „den Störenfried im Ohr“ Traditionelle und neue Behandlungs­methoden.

Restauranttipps Starnberger See: bayerisch, mediterran, asiatisch und vieles mehr

Brillen Blickpunkt Starnberg Gastronomie in Starnberg Starnberger Seeleben

Interviews zu Gesundheit und Lebensgefühl

Gut zu Fuß: Gesunde Füße

Sie tragen uns jeden Tag und verdienen, dass wir ihnen dafür Aufmerksamkeit schenken und sie gut pflegen: die Füße.

Hallux valgus ++ Vorbeugung ++ richtiges Schuhwerk ++


Was so kompliziert klingt - Hallux valgus - heißt übersetzt zunächst nicht anderes als „Schiefzehe“ und bezeichnet den pathologischen Schiefstand der großen Zehe, die seitlich zum Fußaußenrand hin abweicht.

Wie kommt es zur Hallux valgus-Problematik?

In seltenen Fällen gibt es eine genetische Prädisposition, in den meisten Fällen jedoch liegt die Antwort auf die Frage nach dem Warum in falschen, den Füßen nicht zuträglichem Schuhwerk.

Während der normale gesunde Fuß eine leichte Spreizung der Zehen zueinander aufweist, zeigen sich an den Füßen der in westlichen Ländern lebenden Menschen, beieinander liegende Zehen. Mittlerweile ist längst belegt, dass allein das Tragen von Strümpfen, die die Zehen leicht aneinander pressen, die Hallux valgus-Entwicklung beschleunigt.

Sind die Strümpfe eng oder zu kurz und trägt man regelmäßig Schuhwerk, das die Zehen beengt, wird der Vorgang beschleunigt.

Ein typisch weibliches Problem?

Tatsächlich sind Frauen stärker betroffen. Der Hauptgrund liegt auch hier im Schuhwerk:

Damenschuhe haben in der Regel höhere Absätze als Herrenschuhe und bereits ab ca. 5 cm Absatzhöhe wird der Druck im Vorderfußbereich verstärkt und die Zehen verformt in die Schuhspitze gepresst.

Spitz zulaufende Schuhe lassen den Zehen nicht genug Raum für freies Spiel, sie werden in eine Fehlstellung gedrückt, die viel bei prominenten Frauen zu beobachten ist, die ihr Füße überwiegend auf sehr hohen, sehr modischen Trendmodellen präsentieren. Zu enge und zu kurze Schuhe begünstigen die Fehlentwicklung der Zehen ebenfalls.

Wie beugt man vor?

  • viel barfuß laufen – am besten auch Kinder daran gewöhnen, denn die Zahl von Fehlstellungen an Kinder- und Jugendfüßen nimmt dramatisch zu
  • Gönnen Sie Ihren Füßen mal etwas Gutes: eine Fußmassage, ein Fußbad, eine Fußmaske über Nacht
  • Schuhwerk unterschiedlicher Art tragen und höhere Absätze zur Ausnahme machen. Wenn Highheels, dann nicht zu lange tragen!
  • Bei beginnendem Hallux valgus Nachtschienen tragen, die verhindern zumindest ein Fortschreiten der Problematik, wenn Sie auchauf richtiges Schuhwerk und Fußentlastung achten

Was tun, wenn der Hallux valgus bereits deutlich ausgeprägt ist?

  • in jedem Fall auch hier: auf das Schuhwerk achten. Möglicherweise orthopädische Schuhe mit Spreizfußeinlagen tragen (im Fall von Schmerzen beim Gehen unverzichtbar).
  • Mit Ihrem Arzt die Möglichkeit /Notwendigkeit einer Operation abklären. Haben Sie häufig Schmerzen, kann dies die einzig sinnvolle Therapie sein.